Stadnina Koni Huculskich w Nielepicach
StartseiteKontakt

STADNINA KONI HUCULSKICH W NIELEPICACH

Unser Gestüt

Geschichte

Stadnina Koni Huculskich w Nielepicach (das Huzulenpferdegestüt Nielepice) wurde 1993 auf Basis eines Landwirtschaftsbetriebes mit einer Fläche von ca. 70 Hektar gegründet. Ursprünglich hatte das Gestüt den Status einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, seit 1999 wurde jedoch Marian Miko³ajewicz mit seiner Familie der alleinige Besitzer des Gestüts. Das Gestüt umfasst jetzt ca. 28 Hektar Land und liegt in den Dörfern: Brzoskwinia und Nielepice, in der Gemeinde Zabierzów.

Zucht

Mit der Zucht der Pferde dieser seltenen und interessanten Rassen fing das Gestüt an, als es im Herbst 1993 drei Fohlen in Polana (im Bieszczady-Gebirge) kaufte. Mit der Zeit kaufte das Gestüt weitere Pferde an und zog eigenen Nachwuchs auf, was erlaubte, die Zucht auf einem Niveau vom ca. 35-40 Pferden, darunter ca. 6-10 Mutterstuten, zu stabilisieren. Die Huzulenpferde des Gestüts werden in der seltenen Offenstall- und Herdenhaltung gehalten, wo die Deckung in einen Natursprung auf der Weise erfolgt (der Deckhengst bleibt bei den Stuten und den neugeborenen Fohlen über die ganze Weidesaison) und die Pferde das ganze Jahr über auf Ausläufen und Weiden verbringen und lediglich Offenställe (Holzscheunen ohne Tür) nutzen.

Dieses Zuchtsystem erlaubt es, die kostbarsten Eigenschaften der Pferde dieser Rasse zu stärken: ausgezeichnete Gesundheit, Robustheit und körperliche Immunität gegen harte Lebensbedingungen.

Herdeninstinkt

Es ist, ebenfalls wichtig, den Herdeninstinkt bei diesen Tieren zu fördern. Er manifestiert sich in der gemeinsamen Verteidigung der Herde, Hilfe beim Aufziehen von Fohlen, sowie dadurch, dass einzelne Tiere der Herde richtige Freundschaften schließen. Man darf nicht vergessen: je pferdegerechter die Haltung der Pferde, desto sanftmütiger, ausgeglichener und stressfreier die Tiere, ohne die für die Stallhaltung (Boxenhaltung) charakteristischen Unarten.

FANT

Der Hauptbeschäler des Gestüts ist der 1992 geborene Hengst FANT (aus Ircha und von Ja¶min), gekauft in Stadnina Koni Huculskich G³adyszów (Huzulenpferdegestüt G³adyszów). Dieser Hengst hat schon über 80 Fohlen gezeugt, und drei von seinen Söhnen wurden ebenfalls gekört. Er vererbt seinem Nachwuchs seine Scheckenfarbe, und vor allem seine Tapferkeit, seine gute Springveranlagung, sowie seinen freundlichen und gutmütigen Charakter. Fast alle seine Söhne und Töchter erben von ihm sein schönes und edles Kopfprofil. Fant ist ein Hengst der Klasse II, der mit 82 Punkten bewertet wurde.

Stadnina Koni Huculskich, Nielepice 196, 32-064 Rudawa, tel. (0-12) 283 87 26, stadnina@nielepice.com.pl